Cookie Einstellungen

Die ultimative SEO-Checkliste für bessere Platzierungen

Um Dir den Einstieg in die SEO-Grundlagen zu erleichtern, haben wir Dir hier einen ultimativen Leitfaden mit allen wesentlichen SEO-Faktoren zusammengestellt, die Du kennen musst, bevor Du mit der Optimierung beginnst.

Für SEO zu berücksichtigende Faktoren

Um zu verstehen, wie Du Deine Website gut platzieren kannst, musst Du die verschiedenen Faktoren verstehen, die für die Suchmaschinenoptimierung wichtig sind. Hier sind die wichtigsten Themen, die bei der Entwicklung einer soliden SEO-Strategie zu berücksichtigen sind:

  • Keyword-Recherche
  • Analyse des Wettbewerbs
  • On-Page-Optimierung
  • Interne Verlinkung
  • Präsenz in den sozialen Medien
  • Erstellung von Inhalten auf Deiner Website

Bei der Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt, geht es darum, eine Website auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) höher zu platzieren. Es gibt viele Faktoren, die in eine starke SEO-Strategie einfließen. Von Keywords und Backlinks bis hin zu den Texten Deiner Website – die Optimierung für Suchmaschinen ist eine Menge Arbeit. Wenn Du jedoch verstehst, wie sich diese Faktoren auf Deine Rankings auswirken, kannst Du die richtigen Entscheidungen für Deine SEO-Strategie treffen. Um Dir den Einstieg in die SEO-Grundlagen zu erleichtern, findest Du hier einen ultimativen Leitfaden mit allen wesentlichen SEO-Faktoren, die Du kennen musst, bevor Du mit der Optimierung beginnst.

Keyword-Recherche

Die Recherche nach Keywords ist für jede SEO-Kampagne von grundlegender Bedeutung. Sie hilft Dir zu verstehen, wonach die Leute suchen und wie Du Deine Website für diese Schlüsselwörter platzieren kannst.

Es gibt viele Tools, die Dir helfen können, die relevantesten Keywords zu ermitteln, nach denen Dein Publikum sucht. 

Möglicherweise möchtest Du auch Keyword-Variationen in Deine Recherche einbeziehen. Wenn Du z. B. Laufschuhe verkaufst, kannst Du die folgenden Suchbegriffe einbeziehen: „beste Laufschuhe“, „Laufschuhbewertungen“ und „beste Laufschuhmarken“. Mit diesen Variationen kannst Du verschiedene Phrasen erfassen, die Menschen bei ihren Suchanfragen verwenden, wenn sie nach Informationen über Laufschuhe suchen.

Titel-Tags und Meta-Beschreibungen

Titel-Tags und Meta-Beschreibungen sind zwei der wichtigsten SEO-Faktoren. Es handelt sich dabei um Textausschnitte, die Suchenden eine Vorstellung davon vermitteln, worum es in Deinem Inhalt geht. Der Titel-Tag sollte etwa 60-70 Zeichen lang sein und die wichtigsten Keywords enthalten. Vorsicht: vermeide Keyword-stuffing! Das kann nämlich Deine Ranking verschlechtern. 

Die Meta-Beschreibung ist ein 200 Zeichen langer Textausschnitt, der beschreibt, worum es in dem Artikel geht oder was der Besucher findet, wenn er auf den Link zu Deiner Website klickt. Dieses Snippet erscheint in den SERPs unter der Überschrift und sollte genügend Informationen enthalten, um den Besucher zu überzeugen sich zu Deiner Website durchzuklicken.

Schreibe den perfekten Inhalt den Google liebt

Google bevorzugt Websites, die gut geschrieben sind. Deshalb ist es wichtig, dass Deine Inhalte auf den Punkt gebracht sind. Sie sollten nicht nur gut geschrieben, sondern auch prägnant und informativ sein. Auch wenn SEO keinen Einfluss auf die Qualität Deiner Inhalte hat, so spielt es doch eine Rolle, wie gut Deine Inhalte für Suchmaschinen optimiert sind.

Was sind Backlinks?

Backlinks sind Links von anderen Websites zu Deiner eigenen Website. Dies ist eine beliebte Taktik in der Suchmaschinenoptimierung, die die Platzierungen drastisch erhöhen kann. Backlinks von Spam-Websites bieten jedoch nicht den gleichen Wert wie Qualitäts-Backlinks.

Es gibt viele Möglichkeiten, natürliche Backlinks zu erhalten, z.B. indem Du Deine Website bei Verzeichnissen anmeldest und Gastbeiträge auf hochwertigen Websites schreibst.

Social Media Marketing (SMM)

Social Media Marketing ist eine Möglichkeit, Deine Markenbekanntheit zu steigern und neue Kunden zu erreichen.

LinkedIn, Facebook, Twitter, Instagram, TikTok – es gibt so viele Möglichkeiten!

Wenn Du Dich für eine Social Media Strategie für Dein Unternehmen entscheidest, solltes Du zunächst herausfinden, welche Netzwerke am besten zu Deiner Zielgruppe und Deinen Zielen passen. Wenn Du beispielsweise ein B2C-Unternehmen hast und einen größeren Kundenstamm, dann wäre Facebook das richtige Netzwerk für Dich. Wenn Du mit Influencern zusammenarbeiten möchtest oder glaubst, dass TikTok oder Instagram besser geeignet sind, um ein jüngeres Publikum zu erreichen, das sich für Deine Nische interessiert, dann sind diese sozialen Netzwerke ebenfalls einen Versuch wert.

Link Building

Linkaufbau ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Du fragst Dich vielleicht, wie man Links aufbaut? Es gibt viele Möglichkeiten eingehende Links zu erhalten, einschließlich Gast-Blogging und Outreach. Im Allgemeinen gilt: Je hochwertiger der Link ist, desto besser ist er für das Ranking Deiner Website. Achte darauf, dass die Websites, auf die Du verlinkst, qualitativ hochwertige Inhalte haben.

Neben qualitativ hochwertigen Inhalten und gut platzierten Links gibt es noch weitere Faktoren, die sich auf Dein Ranking auswirken können:

  • Verweildauer auf der Seite
  • Anzahl der Besuche pro Tag
  • Anzahl der verweisenden Domains
  • Ladegeschwindigkeit
  • Website-Geschwindigkeit

Digitales Marketing ist eine Investition in das künftige Wachstum Deines Unternehmens; es hilft Dir nicht nur, eine maßgebliche Online-Präsenz aufzubauen, sondern kann durch bessere Platzierungen in den SERPs auch die Conversion Rate und den Umsatz steigern.

Ist Deine Website schon SEO-Fit oder hast Du während des Lesen gemerkt, dass Du Deine Hausaufgaben doch noch nicht gründlich genug gemacht hast?

Solltest Du gemerkt haben, dass Du an manchen Stellen noch Unterstützung brauchst, sind wir gerne für Dich da. Jederzeit. Schreib uns!

Dein Ansprechpartner

Sandra colic

sc@xquer.com
0671 20 27 27 17

© 2022 xquer. Alle Rechte vorbehalten.