Wie erreiche ich, dass sich meine Werbung von anderen Kampagnen abhebt? | xquer®
Taking too long? Close loading screen.

Wie erreiche ich, dass sich meine Werbung von anderen Kampagnen abhebt?

Wie erreiche ich, dass sich meine Werbung von anderen Kampagnen abhebt?

Dies und das |
Das sind 2019 die TOP 7 Marketing-Herausforderungen der IT-Branche
April 22, 2019
Wie kann ich in Bad Kreuznach effektiv Online-Marketing betreiben?
August 6, 2019

Jeder will etwas besonderes machen, aber viele tun es dann doch nicht. Woran liegt das? An mehreren Punkten. Zum einen an der Intensität der eigenen Recherche. Die meisten Menschen schauen, was jemand links und rechts neben ihnen macht und kopieren dies, mal mehr und mal weniger direkt. Wenn man das mit einer Kampagne genau so macht, ist es kein Wunder, dass diese genau die selben Ergebnisse bringt, wie alle anderen Kampagnen.

Nun habe ich Dir berichtet, welchen Fehler, viele Werbetreibende machen. Welche Handlungsempfehlungen kann ich nun aussprechen? Nimm Dir Zeit! Diese wirst Du brauchen, um in Ruhe zu recherchieren und nachzuvollziehen. Schaue nicht nur, was zwei Deiner Wettbewerber machen, sondern was 20,40, oder 100 Deiner Wettbewerber machen. Hierbei sollten sich deutliche Trends abzeichnen, anhand derer Du siehst, welche Ziele andere Werbetreibende verfolgen. Welchen Aspekt sprichst Du bei Deiner Zielgruppe an? Glück, Partnerschaft, Unsicherheit, finanzielle Sicherheit? Wie machst Du dies? Mit welchem Budget und welchem Erfolg? Klar lassen sich nicht all diese Faktoren so einfach oder genau messen wie die eigenen KPIs, aber zu quantifizieren, was andere Werbetreibende machen, ist ein sehr wichtiger Teil. Wenn Du diese Aufgabe absolviert hast, kommen wir zu dem eigentlichen Part.

Schaue, was alle anderen machen und wenn Du das weisst, mache genau das nicht.

Überlege Dir stattdessen, wer Deine Zielgruppe ist. Nicht nur vom Alter und vom Geschlecht her, oder gar des Berufes. Versuche viel mehr herauszufinden, wie Deine Zielgruppe wirklich tickt. Wovor haben Menschen in dieser Gruppe Angst? Was erfreut Sie? Was beschäftigt Sie? Auch hier musst Du natürlich mit Thesen arbeiten, aber diese lassen sich durch verschiedene Massnahmen verifizieren. Zum einen enthält das Internet viele Ressourcen. Facebook bietet Einsicht in einige Gruppen und auf viele Seiten (von Interessen, Personen, Parteien, Weltanschauungen). Dort kannst Du einiges über Deine Zielgruppe lernen. Ebenso von Blogs, auf denen der moderne Mensch seine Gedanken digital mit anderen, zumeist wildfremden Menschen teilt.

Teste gerne und viel. Alles andere ist Theorie und hilft Dir nur sehr bedingt weiter. Anstatt auf eine Idee/Kampagne zu “wetten”, setze beispielsweise drei bis fünf Kampagnen mit einem vordefinierten Budget auf und schaue, welche am Besten performt und wie sich diese im Vergleich zu den vorher aufgestellten Thesen verhält.

Scheue Dich nicht davor, zu investieren, wo es Sinn macht. Das beste Beispiel sind Stockbilder. Nur noch sehr wenige Personen und Unternehmen arbeiten ohne Stockbilder; leider sieht man dies mit einem minimal geschulten Auge sehr schnell. Zum einen werden manche Bilder so oft benutzt, dass man diese auf jeder Messe mehrere Male sieht, zum anderen, wirken sie so stark gestellt, dass es eigentlich an kognitive Verarschung grenzt.

Nimm Dir daher ruhig etwas Geld in die Hand und lasse Dir authentische Bilder machen. Gerne auch mehrere, welche Du dann in den nächsten Jahren und Monaten nutzen kannst (wahrscheinlich eher Monaten, da sich viele Produkte doch weiterentwickeln oder auch optisch verändern).

Scheue Dich auch nicht davor, etwas komplett Neues auszuprobieren und mit bisher dagewesene Paradigmen zu brechen. Da Menschen Gewohnheitstiere sind, wird es ihnen vermutlich eher schwer fallen. Wenn man jedoch immer das gleiche macht und dennoch unterschiedliche Ergebnisse erwartet, so sollte man die eigenen Erwartungen oder Fähigkeiten zur logischen Abstraktion kritisch hinterfragen.